Schallschutzverglasung - enjoy the silence

Zunächst stellt sich die Frage, was genau Schall ist. Schall ist eine Schwingung, die z.B. durch Reibung zweier Flächen entsteht. Diese Schwingung wird über die Luft weiter transportiert und gelangt so zu unserem Ohr und wir nehmen den Schall war. Schall braucht immer Materie als Übertragungsmedium. Im Universum gibt es keine Luft und dementsprechend auch keinen Schall. Explosionen im Universum sind nicht hörbar.

Wie sieht es auf der Erde aus? Hier sind wir überall von Luft umgeben. Ohne diese könnten wir nicht Leben.

Gerade in einer Stadt wo viele Menschen Leben und der Verkehr immer mehr wird, erhöht sich automatisch auch der Geräuschpegel. Gerade das eigene zu Hause sollte ein Ort der Ruhe sein, indem jeder sich ausruhen kann und nach Möglichkeit nicht Lärmquellen ausgesetzt ist. Zuviel Lärm beeinträchtigt die Lebensqualität. Dieses wirkt sich unmittelbar auf die Gesundheit aus. Lärm kann also auch krank machen. Ohne die möglichen Ruhephasen kann sich der Körper nicht erholen. Gerade beim Thema Schlaf wird es sehr riskant. Kann der Mensch aufgrund der Lärmbelästigung in seiner Wohnung nicht mehr schlafen, so können hierdurch ernsthafte Krankheiten entstehen. Es kommt natürlich auf den Typ Mensch an. Manchen Menschen macht der Lärm nichts aus und wieder andere fühlen sich hierdurch beeinträchtigt. 

Akkurat Glas

Gerade die Fenster machen es uns möglich in Kontakt mit der Außenfeld zu bleiben ohne gleich nach draußen gehen zu müssen. Licht dringt nach innen und ermöglicht es uns so Anteil am Tagesablauf der Natur teilzuhaben. Aber die Fenster übertragen die Schallwellen von außen nach innen gut, wodurch hierdurch auch mehr Lärm ins Innere gelangt. Dieses kann durch ein vernünftiges schallschutzglas verhindert werden. Das schallschutzglas behindert das Eindringen in den Wohnraum und sorgt so für weniger Lärmbelästigung. Die Lebensqualität steigt und wirkt sich auf alle Bereiche des Manschens aus. Es entsteht eine Kette von Faktoren, wovon eine in das andere greift.

Das Glas wirkt auch in die andere Richtung. Ist es z.B. in der Wohnung oder im Haus laut, so wird der Gang der Schallwellen von innen nach außen auch deutlich verringert, wodurch Nachbarn weniger gestört werden. 

Aber wie genau verringern die Schallfenster den Schall. Hierbei gibt es mehrere Stellmöglichkeiten. Zum einen durch einen höheren Scheibenabstand, wodurch die Schallwellen schlechter auf das Innenglas übertragen werden. Die Fenstersteifigkeit spielt bei der Schalldämpfung ebenfalls eine Rolle. Je elastischer sie ist desto mehr Schall wird absorbiert. Ein asymmetrischer Scheibenaufbau verringert ebenfalls die Schallübertragung. Sind die äußeren Scheiben dicker als die inneren, so erschwert dies ebenfalls die Schallübertragung.

Ein weiterer Punkt ist die Gasbefüllung zwischen den Scheiben. Diese Verändert die Schallübertragung vom Außen- zum Innenglas und sorgt so für eine Dämpfung.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass sich in Bereichen, wo die Menschen viel Lärm ausgesetzt sind, ein Schallschutzglas die Lebensqualität deutlich steigert und mögliche Krankheiten verhindert. Aufgrund dessen sollte hier trotz Kosten auf eine Schalldämmung geachtet werden.

Bleiben Sie mit Ihren Fragen und Ideen nicht alleine. Wir unterstützen Sie wo es geht.